Rede unseres Ortsvorsitzenden zur Wahlkampfauftakt 2021

Liebe Freundinnen,
liebe PARTEI-Kolleginnen,
werter Pöbel der Stadt Duderstadt,

unter dem Motto „Die Zukunft nicht vergessen, Politik für junge Menschen“ haben wir uns heute hier versammelt um ein klares Zeichen zu setzen. Ein Zeichen dafür, dass die heile Welt von der die Mitt-Dreißiger der Jungen Senioren Union in der Ankündigung ihres Niedersachsentages geschwafelt haben eben genau das nicht ist.

Duderstadt, so viel Ehrlichkeit muss sein, stirbt aus. Wir von der PARTEI haben das bereits bei der Schließung der Geburtenstation im Krankenhaus sehr deutlich gesagt. Wirklich gekümmert hat das jedoch – gerade in der hiesigen Mehrheitspartei – niemanden. Und ganz ehrlich, wieso auch?

In Duderstadt wird politisch schon lange nicht mehr aktiv daran gearbeitet der Stadt eine Zukunft weit über dem Status eines XXL-Seniorenheims hinaus zu erhalten. Sandkästen auf der Marktstraße müssen zurückgebaut werden, über Wasserspiele in der Breme und ein Trampolin wird zunächst ewig diskutiert, beschlossen und schlussendlich wird dann sicherheitshalber noch einmal von vorne angefangen. Ergebnis: Der Ortsbürgermeister tritt zurück, weil er entsprechende Beschlüsse nicht
umsetzen will, sie gar für falsch hält. Eine klassische Provinzposse.

Bleibt die Frage: Was will Duderstadt in Zukunft sein. Die größte Freiluft-
Seniorenresidenz Deutschlands? Eine Leinwand für die Pläne eines exzentrischen Milliardärs oder vielleicht doch ein Beispiel dafür, dass Landleben auch sehr sexy sein kann.

Für was die alten Herren im Stadt- und Ortsrat stehen, ist jedem hier wohl bekannt, gleiches gilt auch für die zukünftigen alten Herren, die bisweilen in unserer Eichsfeldhalle tagen.

Die Zukunft jedoch, dieser, unserer Stadt, liebe Freundinnen, ist Die PARTEI. Die Zukunft ist Grau. Keine andere Partei hat auch nur ansatzweise einen Plan von moderner Verkehrsinfrastruktur, von den Bedürfnissen, Ansprüchen und Wünschen junger Menschen mal ganz abgesehen.

Keine andere PARTEI wird sich dafür einsetzen, diese Stadt wieder zu verdienter Größe zurück zu führen. Niemand außer uns ist bereit in Zukunftstechnologien wie den Transrapid zu investieren und niemand hat so innovative Ideen wie wir, wenn es darum geht die Probleme des Alltags zu lösen.

Unser Ziel ist es deswegen ganz klar: 2021 bei den nächsten Kommunalwalen werden wir für ein Duderstadt der Zukunft antreten und gemeinsam mit Ihnen für Trasrapid, Mettbrötchen für alle und ein modernes Image dieser Stadt sorgen.

Und gestatten Sie mir, fernab vom Skript noch etwas hinzuzufügen: Sollte Herr Näder wirklich wollen, dass die Stadt Duderstadt etwas verkauft um sich anschließend mit den Erträgen an seinen Projekten zu beteiligen: Wir schlagen die Namensrechte vor. Näderstadt hätte doch was. 99 Jahre lang, eine Million pro Jahr und alle sind glücklich.

Danke.

Florian A. Lillpopp

Florian A. Lillpopp ist seit 2017 in der Duderstädter Kommunalpolitik aktiv. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender des PARTEI Ortsverbanes in Duderstadt. Zwischen 2018 und 2021 war er für die Gruppe Linke - Piraten - PARTEI + Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreises Göttingen. Seit der Kommunalwahl 2021 gehört er nunmehr dem Rat der Stadt Duderstadt als erster Vertreter der PARTEI an. Dort bildet er erine Gruppe mit der SPD. Seine politischen Interessen liegen vor allem im Bereich der Jugend- und Sozialpolitik, gleichwohl aber auch in den Bereichen des Natur- und Umweltschutzes sowie der Demokratie- und Erinnerungsarbeit.

Das könnte dich auch interessieren …